Postgewerkschaft bekräftigte ihre Gründsätze

Spread the love

Themenreicher Vortrag
Postgewerkschaft bekräftigte ihre Gründsätze

von Andreas Klamm
Speyer. Neben den Neuwahlen stand bei der Jahreshauptversammlung der Postgewerkschaft. Amtsgruppe Speyer, ein Referat von Edmund Deck, dem stellvertretenden BezirkspersonalrptsVorsitzenden aus Karlsruhe im Mittelpunkt. Vorsitzender Hans Itzek, der unter den Gästen auch Postamtsvorsteher Thomas Beiß begrüßen konnte, hatte in seinem Rechenschaftsbericht nur über einen recht kurzen Zeitraum zu berichten, da die letzte Hauptversammlung erst im vergangenen Oktober stattgefunden hat.
Wichtiger Punkt war die Wahl der Vertrauensleute. Bei den Briefträgern wurde die Anzahl mit Hans Floren inger, Bernhard Feth, Edda Brückel und Harald Schall auf vier ergänzt. Für die Paketzustellung sind Werner Hoffmann und Stefan Link, für die Eilzustellung Peter Regel und Karlheinz Faul zuständig. Bernd Jakowska und Margarete Groel betreuen die Sparte Briefeingang, Heidi Gaab den Reinigungsdienst, Anita Forler und Dieter Allmag die Verwaltung sowie Werner Duprt und Marianne Ball die Amtsstellen. Was den Kassenberichte anbelangte, so konnte Itzek erfreut feststellen, daß die „leichten Unstimmigkeiten“ der letzten Versammlung ausgeräumt seien.
Referent Edmund Deck sprach in seinem Vortrag zahlreiche Themen an, so etwa die heißdiskutierte Neufassung des Paragraphen 116 des Arbeitsförderungsgesetzes, das nicht weniger brisante Thema über den Einsatz von Beamten auf legal bestreikten Arbeitsplätzen, die aktuelle Tarifrunde mit der Forderung nach sechsprozentiger Lohnerhöhung, dem ein dreiprozentiges Angebot der Arbeitgeber gegenübersteht.
Kritische Äußerungen machte Edmund Deck auch zur „Durchleuehtungsaktion“ der Post, der Überprüfung auf deren Wirtschaftlichkeit und den Ergebnissen der Gutachter-Firmen. Gewinnträchtige Dienste der Post zu privatisieren, bringe eine Weg-Rationalisierung von Arbeitsplätzen im „Hauruck-Verfahren“ mit sich, was die Arbeitsmarktsituation nicht zulasse, wehrte sich Deck.
Die Neuwahlen brachten keine Veränderungen. Hans Itzek bleibt erster Vorsitzender, Gottfried Nasadil zweiter Vorsitzender, Die beiden Kassierer heißen wiederum Fritz-Jürgen Heinrichs und Dietmar Ohnheiser. Edwin Scheid bleibt erster , Dieter Allmang zweiter Schriftführer.
Erst-Veröffentlichung: Speyerer Tagespost
Zweit-Veröffentlichung: British Newsflash Magazine, 2007

Share this:

Regionalhilfe

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006 und ISMOT International Social And Medical Outreach Team, www.regionalhilfe.de, Blog: https://regionalhilfe.wordpress.com, Tel. 0621 5867 8054

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.