Fußgänger angefahren und geflüchtet

Spread the love

Fußgänger angefahren und geflüchtet

Trier. 20. Oktober 2010 (red / and). Ein junger Autorfahrer hat einen Fußgänger angefahren und ist gefüchtet. Nach Einschätzung der Polizei ist die Rücksichtslosigkeit, die ein 19-jähriger Autofahrer am frühen Mittwochmorgen gezeigt hat, kaum zu überbieten.

Der aus dem Landkreis Trier-Saarburg stammende junge Mann war zunächst kurz nach fünf Uhr auf einem Parkdeck in der Zollamtstraße mit anderen jungen Leuten in Streit geraten. Anschließend setzte er sich in seinen Golf und drehte mit quietschenden Reifen Kreise.

Dabei erfasste er einen 19-Jährigen aus dem Landkreis Südwestpfalz. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Fußgänger über die Motorhaube des VW geschleudert. Er erlitt zum Glück „nur“ Prellungen, wie sich später im Krankenhaus herausstellte.

Der Golf-Fahrer flüchtete nach dem Unfall – Zeugen hatten sich allerdings das Nummernschild gemerkt und teilten es den Beamten mit. Kurze Zeit später konnte der Wagen mit Trierer Kennzeichen auf dem Autobahnrasthof Ramstein gestoppt werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Unfallflüchtige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab 1,69 Promille. Der junge Fahrer musste mit zur Dienststelle kommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Seinen Führerschein stellten sie Polizisten sicher.

Share this:

Regionalhilfe

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006 und ISMOT International Social And Medical Outreach Team, www.regionalhilfe.de, Blog: https://regionalhilfe.wordpress.com, Tel. 0621 5867 8054

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.