Schillinger:„Wir brauchen Verstärkung“

Spread the love

Schillinger:„Wir brauchen Verstärkung“
Von Andreas Klamm
Römerberg. – Der Förderkreis St. Florian bereitet sich in diesem Jahr auf einen logistischen Großeinsatz vor. Grund: St. Florian feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Zudem unterstützt der Förderkreis die 150-Jahr-Feier der Römerberger Freiwilligen Feuerwehr und den 30. Kreisfeuerwehrtag unter Schirmherrschaft von Landrat Dr. Ernst Bartholomé.
„Wir brauchen Verstärkung und brauchen jede helfende Hand“, so der Aufruf des Vorsitzenden Klaus Schillinger im vollbesetzten Feuerwehrgerätehaus. Schillinger gehört neben Wehrleiter Werner Huber und Förderkreis-Beisitzer Michael Nowack einem zwölfköpfigen Festausschuss an, der die Feierlichkeiten, die zu einem Drei-Tages-Special-Event mit spannenden Erlebnisprogramm zusammengelegt sind, plant und vorbereitet.
Vom 8. bis 10. Juni soll in ganz Römerberg und in der Rheinpfalz-Halle gefeiert werden. Vorgesehen sind unter anderem auch Leistungsabnahmen und Kreis-Wettkämpfe der Freiwilligen Feuerwehren und der Jugendfeuerwehr. Einen großen Festumzug soll es auch geben, berichtete der zweite Vorsitzende Huber.
Kassierer Manfred Volandt rechnet im laufenden Haushaltsplan mit Ausgaben in Höhe von 17 000 Mark, die aber voraussichtlich mit anstehenden Einnahmen ausgeglichen werden könnten. Die Kassenprüfer Norbert Huwe und Herbert Wiedemann attestierten ihm gute Kassenführung. Vorstand und Kassierer wurden entlastet.
Eine außerordentliche gute Kameradschaft bestehe mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von Düsseldorf-Unterbach, reflektierte Schillinger. Die Römerberger besuchten ihre Kameraden letztes Jahr in der Großstadt-Metropole.
Eine weitere besondere Attraktion für St. Florians-Mitglieder ist von 29. September bis 2. Oktober geplant. Die Feuerwehr-Förderer wollen drei Tage in die „Perle des Ostens“ nach Budapest reisen. . Allerdings seien zur Realisierung des Vorhabens mindestens 45 Teilnehmer notwendig. Interessenten sollten sich frühzeitig anmelden und den Anmeldeschluss einhalten. Der Zeitpunkt der Anmeldung sei entscheidend für die Teilnahme. Wer sich zu spät anmelde, könne nur noch auf eine Nachrücker-Liste gesetzt werden.
Künftig könnten auch gemeinsame Flugreisen geplant werden, diskutierten die Mitglieder. Für einen geplanten Familienwandertag werden noch Vorschläge gesucht.
Weitere Highlights dieses Jahres, an denen der Förderkreis beteiligt sein wird: Faschingsumzug, das Altdorf-Fest und die traditionelle Maifeier.
Der Förderkreis hat derzeit 185 Mitglieder. Der Mitgliedsbeitrag bleibt stabil und wurde nicht erhöht. Nächstes Jahr wird die Jahreshauptversammlung wohl etwas länger dauern. Die Vorstandschaft muss sich Neuwahlen stellen.
Erst-Veröffentlichung: Speyerer Tagespost, 26. Januar 2001
Zweit-Veröffentlichung: British Newsflash Magazine, August 2007

Share this:

Regionalhilfe

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006 und ISMOT International Social And Medical Outreach Team, www.regionalhilfe.de, Blog: https://regionalhilfe.wordpress.com, Tel. 0621 5867 8054

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.