Bis zu 70 Menschen bei Auseinandersetzungen in Libyen getötet

Spread the love

Bis zu 70 Menschen bei Auseinandersetzungen in Libyen getötet
Eskalation der Gewalt in Nord Afrika und in der Arabischen Welt
Tripolis / Libyen. 19. Februar 2011. (and) Bei Auseinandersetzungen zwischen Pro-Reform Demonstranten und Pro-Regierungs-Demonstranten in Libyen wurden nach Augenzeugen-Berichten bis zu 70 Menschen getötet, meldet der Fernseh-Sender Al Jazeera. Die Pro-Reform Demonstranten versuchen das Regime von Muammar al-Gaddafi zu stürzen. In Libyen leben rund 3,4 Millionen Menschen.

Die Staats-Sicherheitskräfte schiessen mit scharfer Munition auf die Demonstranten.
Demonstrationen und Unruhen werden aus auch Jemen, Oman und dem Iran gemeldet.

Share this:

Regionalhilfe

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006 und ISMOT International Social And Medical Outreach Team, www.regionalhilfe.de, Blog: https://regionalhilfe.wordpress.com, Tel. 0621 5867 8054

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.