Briefe aus der Gefangenschaft – Michael Heise schreibt aus dem Gefängnis

Spread the love

Briefe aus der Gefangenschaft – Michael Heise schreibt aus dem Gefängnis
von Andreas Klamm
Karlsruhe. Michael Heise ist mit Worten kaum zu beschreiben. Michael Heise ist nicht der Chef-Volkswirt einer großen deutschen Bankengruppen und Versicherungsgruppe.
Den Michael Heise, den ich an dieser Stelle noch nicht in Worte fassen kann, ist ein ganz besonderer Mann:
Ein kleiner Auszug: PR-Fachmann, Journalist, Autor, Herausgeber, Gründer, Initiator, Geschäftsmann und ein couragierter Mann für die Menschenwürde. Vor rund 40 Jahren gründete Michael Heise den Schreibdienst für die Menschenwürde, PER ASPERA, welcher international tätig ist.
Michael Heise ist auch Mitglied bei Amnesty international. Michael Heise, erhebt seine Stimme, für Menschen, denen großes Leid und Unrecht geschehen ist. Michael Heise schreibt für andere Menschen, die nicht mehr die Kraft haben, ihre Stimme zu erheben.
Wenn Michael Heise schreibt, bringt er für eine Gruppe von Menschen Hoffnung und Freude, während eine andere Gruppe von Menschen zittert und ihn fürchtet, wie kaum einen anderen Menschen und Schreiber.
Michael Heise schreibt selbst, dass es nicht wenige Menschen gibt, die ihn für sein couragiertes Schreiben …“hassen…“ während ihn genau dafür andere Menschen, meist unterdrückte und entrechtete Menschen lieben.
Noch im Juli diesen Jahres berichtete Michael Heise über kaum zu glaubende Ereignisse, die mitten in Deutschland stattfinden.
Heute, rund fünf Monate nach diesen Veröffentlichungen sitzt Michael Heise aus bislang nicht bekannten Gründen in Untersuchungshaft in Karlsruhe. Doch auch in diesem Umfeld kennt sich Michael Heise aus.
Michael Heise ist engagiert, so dass manch 30jähriger Mensch darüber nur staunen kann, woher dieser Mann die Kraft schöpft.
Denn der Autor und Herausgeber ist auch 66 Jahre alt, krank, hat eine kaum zählbare Zahl von Kindern und eine liebenswerte Ehefrau.
Dazu später mehr.
Lesen Sie im ersten Teil „Briefe aus der Gefangenschaft von Michael Heise“ aus der Justizvollzugsanstalt in Karlruhe selbst. Den ersten Brief dieser Reihe finden Sie in der Anlage.
3mnewswire.org

Share this:

Regionalhilfe

Regionalhilfe.de, Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte seit 2006 und ISMOT International Social And Medical Outreach Team, www.regionalhilfe.de, Blog: https://regionalhilfe.wordpress.com, Tel. 0621 5867 8054

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.